18
Feb

David – Eine Zeitreise durch die Kunst

 

David – Eine Zeitreise durch die Kunst

Heute jährt sich der Todestag von Michelangelo Buonarroti zum 450. Mal. Er war einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance und ist auch heute noch so einzigartig bedeutend, dass es genügt, ihn beim Vornamen zu erwähnen. Er ist für mich der Künstler im klassischen Sinne: Maler, Bildhauer und Architekt. Er hat mich zu diesem Werk inspiriert:

David, das skulpturale Meisterwerk von Michelangelo repräsentiert für mich die Renaissance, die Blütezeit des Kunsthandwerks. Alle nachfolgende Kunst leitet sich von ihr ab, beziehungsweise muss sich mit ihr messen lassen. Am anderen, heutigen Ende stehen die zwei technischen Errungenschaften, die die Kunst auf andere Felder des Ausdrucks verdrängt hat:

Die Fotografie im ausgehenden 19. Jahrhundert und die Digitalisierung an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Dazwischen angedeutet nebulös lebt sich all das aus, was die Teilnehmer des Kunstmarktes weitläufig unter Kunst subsumieren.

Michelangelo hatte 1501, 25-jährig mit der Auftragsarbeit David begonnen. Ihm war ein Block Marmor zugeteilt worden, welcher fast 50 Jahre zuvor in den Steinbrüchen von Carrara geschlagen wurde und von dem bereits zwei Bildhauer wegen minderer Qualität abgelassen hatten. Michelangelo aber hat bis zur Vollendung 1504 der Skulptur Leben eingehaucht. Der antik anmutende, nackte David verkörpert das Menschenideal der wieder geborenen Antike, der Renaissance

Für mich ist die Skulptur 510 Jahre nach ihrer Fertigstellung immer noch zeitlos aktuell. Gleichzeitig frage ich mich, welchem der heutigen Künstler man in einem halben Jahrtausend noch Beachtung schenken wird und ob man die heute viel weiter gefasste Definition zur Kunst vielleicht nicht doch das ein oder andere Mal hinterfragen sollte. Mir scheint. der Künstler, der neben der Originalität auch nach der Perfektion strebt, macht sich in jedem Fall unsterblich.

Michelangelo Wikipedia

Elena Romanzin: „David – Eine Zeitreise durch die Kunst“, Acryl auf Leinwand, 60x50cm, 2012

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *