26
Aug

Ein Meer von Mohnblüten

Ein besonders beeindruckendes Kunstprojekt  hat der britische Künstler Paul Cummins zur Zeit  am Tower of London installiert. Es trägt den Namen „Blood Swept Lands and Seas of Red“ und soll in den kommenden Monaten an diejenigen Soldaten erinnern, die im vor 100 Jahren begonnenen Ersten Weltkrieg starben.

Die Installation umfasst bei Fertigstellung exakt 888.246 Mohnblumen aus Keramik. Die Zahl symbolisiert die im ersten Weltkrieg gefallenen britischen Soldaten, bzw. einer der britischen Kolonien. Der Titel der Installation, lässt sich sinngemäss mit „Blut färbte Länder und Meere“ übersetzen und ist von einer Zeile inspiriert, die Cummins einem Testament eines nicht identifizierten britischen Soldaten entnahm.

Die letzte, der 888.246 von Freiwilligen im Burggraben des Towers gesetzten Keramikblüten, soll am 11.November 2014  hinzugefügt werden, dem Jahrestag des Waffenstillstandes im Jahre 1918.Nach dem 11. November sollen die Keramik-Mohnblumen verkauft, für 25 Pfund das Stück. Die rund 15 Millionen Pfund Erlös sollen für wohltätige Zwecke gespendet werden – ein tolles Projekt.

Mein Titelbild, ein Toskanisches Mohnfeld, Acryl auf Leinwand 50x150cm, aus diesem Jahr hat etwas Friedlicheres, verbunden mit dem Wunsch, dass künftige Projekte, wie das von Peter Cummins, nicht mehr an so grosse Zahlen von Opfern erinnern müssen.

Impressionen

 

 

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *