08
Jun

Mein Beitrag zur Ausstellung Stilles Leben

Für die Ausstellung Stilles Leben präsentiere ich neue Gemälde. Sie sind in 2 Kategorien unterteilt.

Die erste, die Steinreihe, ist ein Symbol für die Vergänglichkeit der menschlichen Existenz. Steine waren da, bevor wir geboren wurden und werden immer noch da sein, wenn wir weg sind. Sie sind stumme Zeugen des vorbeigehenden Lebens.

Die zweite Gruppe von Gemälden zeigt Alltagsgegenstände wie in einem normalen Stillleben. Aber alle Objekte sind still und still nur in einem Zustand der Pause. Sie sind still, wenn sie nicht bewegt werden. Aber wenn wir sie benutzen, machen sie eine Menge Lärm. Und sie sind Geräusche, die wir sofort erkennen.

Und ein Teil dieser Objekte ist dazu bestimmt, in der Zukunft still zu bleiben, weil sie Objekte sind, die durch modernere Versionen ersetzt wurden. Wie die Türgriffe, die niemand mehr benutzt, oder eine Schreibmaschine. Vor allem ein Ton ist den jüngeren Generationen nicht mehr vertraut: die Wählscheibe eines alten Telefons.

Kulturfabrik Schopfheim 09. Juni – 15. Juli 2018

Johann-Karl-Grether-Str. 2, 79650 Schopfheim

Vernissage am Samstag, den 9. Juni um 18:00 Uhr

Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag, Sonntag: 14 – 17 Uhr

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.